Dr. Ruth Tippe

Bild der Stifungsgründerin Dr. Ruth Tippe
Stiftungsgründerin Dr. Ruth Tippe

1944 bin ich in Zürich (Schweiz) geboren und auch dort zur Schule gegangen. Ich bin verheiratet und Mutter zweier erwachsener Kinder.

Ausbildung

In Tübingen und München habe ich Biologie mit Schwerpunkt Mikrobiologie, Genetik und Biochemie studiert und anschließend in Berlin am Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik (Abteilung T. Trautner, Arbeitsgruppe W. Messer) über die Regulation der DNA-Synthese bei E. coli promoviert.

Tätigkeiten

Seit vielen Jahren arbeite ich als Koordinatorin der Initiative ,,Kein Patent auf Leben! in München. Neben vielfältiger Öffentlichkeitsarbeit führe ich Recherchen am Europäischen Patentamt im Bereich Biopatente durch. Schwerpunkt sind dabei Patente auf Pflanzen, Nutztiere, genetische Ressourcen und Stammzellen des Menschen.

Daneben bin ich im Vorstand von Testbiotech e.V. in München und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Gen-ethischen Netzwerks Berlin. Der Arbeitskreis Gentechnik des Bund Naturschutz im Landkreis Ebersberg und derjenige in München sind weitere Tätigkeitsfelder.

Die Gen-ethische Stiftung habe ich im Jahr 2001 während meiner Vorstandstätigkeit beim Gen-ethischen Netzwerk gegründet.